Start Motorsport Bereit für die "Monte": M-Sport Ford startet mit drei Nachwuchstalenten in die...

Bereit für die “Monte”: M-Sport Ford startet mit drei Nachwuchstalenten in die Rallye-Weltmeisterschaft 2021

Den Artikel teilen: Bereit für die “Monte”: M-Sport Ford startet mit drei Nachwuchstalenten in die Rallye-Weltmeisterschaft 2021

Bereit für die “Monte”: M-Sport Ford startet mit drei Nachwuchstalenten in die Rallye-Weltmeisterschaft 2021

Köln (ots)-Jung und rasant: Gus Greensmith, Teemu Suninen und Adrien Fourmaux greifen in dieser Saison für M-Sport Ford ins Lenkrad
– Blitzschneller Brite: 24 Jahre junger Gus Greensmith freut sich auf seine erste komplette WM-Saison im rund 400 PS starken Fiesta WRC
– Vollgas-Youngster: Teemu Suninen und Adrien Fourmaux starten mit dem Turbo-Allradler auf Basis des Köln-Niehl produzierten Kleinwagens bei ausgewählten WM-Läufen
– Französisches Doppel: Adrien Fourmaux bestreitet darüber hinaus die komplette WRC2-Saison am Steuer des Ford Fiesta Rally2

Das M-Sport Ford World Rally Team startet mit drei schnellen Nachwuchstalenten in die FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2021. In der Topkategorie setzt die Mannschaft aus der britischen Grafschaft Cumbria zwei Fiesta WRC ein, die beim Saisonauftakt Mitte Januar in Monte Carlo vom 24 Jahre jungen Briten Gus Greensmith sowie dem 26-jährigen Finnen Teemu Suninen pilotiert werden. Der Turbo-Allradler leistet rund 400 PS und basiert auf dem in Köln-Niehl produzierten Kleinwagen. In der WRC2-Klassegreift der 25-jährige Adrien Fourmaux ins Lenkrad des Ford Fiesta Rally2. Zusätzlich bestreitet der Franzose ausgewählte WM-Läufe im Fiesta WRC.

M-Sport Ford knüpft damit nahtlos an seine erfolgreiche Tradition als Nachwuchsschmiede für vielversprechende Fahrertalente an. 2021 gibt die Crew rund um Teamchef Richard Millener erneut drei Youngstern die Gelegenheit, ihr Können in den beiden höchsten internationalen Rallye-Ligen unter Beweis zu stellen. Im Mittelpunkt steht dabei für alle drei das Ziel, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln, um künftig vielleicht in die Fußstapfen ihrer erfolgreichen Vorgänger zu treten. Hintergrund: Mit Ott Tänak – der 2019 den Titel als Rallye-Weltmeister eroberte – und dem amtierenden Vize-Champion Elfyn Evans erwarben zwei der derzeit schnellsten WM-Piloten ihr Rüstzeug zuvor bei M-Sport Ford.

Gus Greensmith bestreitet 2021 nach diversen WM-Einsätzen im vergangenen Jahr seine erste volle Saison im Cockpit des von einem Ford EcoBoost-Vierzylindermotor mit 1,6 Litern Hubraum angetriebenen Fiesta WRC. Auf dem Beifahrersitz “betet” wie gewohnt sein Landsmann Elliott Edmondson den Aufschrieb vor. In der zurückliegenden Saison stellte Greensmith sein Potenzial mit drei Top-Ten-Platzierungen eindrucksvoll unter Beweis. Beim türkischen Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft fuhr der Brite bis auf Platz fünf nach vorne und feierte damit das bislang beste Resultat seiner noch jungen Laufbahn. An diese Erfolge will Greensmith anknüpfen und peilt für 2021 den nächsten Karriereschritt an. Gemeinsam mit dem Team bereitet er sich derzeit intensiv auf den Saisonstart am 21. Januar bei der Rallye Monte Carlo vor.

Im Cockpit des zweiten Ford Fiesta WRC nimmt bei der “Monte” Teemu Suninen Platz. Der Finne bestreitet in diesem Jahr ausgewählte WM-Läufe. Da sich sein bisheriger Beifahrer Jarmo Lehtinen neuen Herausforderungen abseits der Wertungsprüfungen widmet, wird Suninen künftig den Ansagen eines neuen Copiloten lauschen. Wer auf dem “heißen Sitz” Platz nimmt, gibt das Team rechtzeitig bekannt. Fest steht: Teemu Sunninen ist wie immer extrem erfolgshungrig und will bei seinen WM-Auftritten um die Spitzenplatzierungen mitkämpfen.

Darüber hinaus erhält auch Adrien Fourmaux die Gelegenheit, im Fiesta WRC auf der ganz großen WM-Bühne anzutreten. Der junge Franzose bestreitet zusätzlich zur WRC2-Saison am Steuer des von einem Ford EcoBoost-Motor angetriebenen Fiesta Rally2 auch einige WM-Läufe mit dem rund 400 PS starken World Rally Car von M-Sport Ford. An seiner Seite liest wie bislang sein belgischer Beifahrer Renaud Jamoul das sogenannte Gebetbuch vor. Bei der Rallye Monte Carlo messen sich Fourmaux und Jamoul mit der WRC2-Elite.

Für die Saison 2021 hat M-Sport Ford das spektakuläre und bei den Fans äußerst beliebte Design des Fiesta WRC dezent weiterentwickelt. Bei der “Monte” fahren die beiden World Rally Cars erstmals ins Rampenlicht und präsentieren sich wie gewohnt in den Farben des Schmierstoffherstellers Castrol. Zu den auffälligsten Veränderungen im Vergleich zum Vorjahr zählt das neue Motiv auf dem Dach, das zusätzliche blaue Akzente setzt. Ein weiteres Novum: Ab sofort prangt der Pirelli-Schriftzug auf der Karosserie des Wettbewerbsfahrzeugs. Der italienische Reifenhersteller übernimmt in dieser Saison die Rolle als offizieller Reifenausrüster der Rallye-Weltmeisterschaft.

Teamchef Richard Millener und M-Sport Ford setzen voll auf die Jugend

“Wir haben immer gerne junge Fahrer gefördert – das lag schon unserem Teamgründer Malcolm Wilson sehr am Herzen”, erklärt Richard Millener, Teamchef von M-Sport Ford. “In dieser Saison behalten wir Teemu Suninen, Gus Greensmith und Adrien Fourmaux an Bord, damit sie ihre Entwicklung fortsetzen können. Alle drei bringen sehr viel Talent mit. Durch die individuellen Programme, die wir mit ihnen vereinbart haben, können sie ihre spezifischen Stärken unter Beweis stellen und auf ihrer jeweiligen Karriereleiter die nächste Stufe erreichen. Gus hat vorige Saison auf vielen Wertungsprüfungen eindrucksvolle Best- und Zwischenzeiten abgeliefert. Jetzt gilt es, diese Fähigkeiten auszubauen. Wir freuen uns, dass wir ihm seine erste volle WRC-Saison ermöglichen können und möchten, dass er und Elliott das Maximum aus diesem umfassenden WM-und Testprogramm mitnehmen. Dabei geht es nicht nur darum, die WM-Rallyes besser kennenzulernen, sie sollen auch die Feinheiten von Set-up, Technik und allen anderen Aspekten verstehen, die einen Weltklasse-Fahrer ausmachen. Sie arbeiten bereits intensiv daran, diese Möglichkeit optimal zu nutzen. Ich bin sehr gespannt, wie sie sich im Lauf der Saison entwickeln werden.”

Die Auswahl der weiteren Fahrer für die Saison 2021 findet der 36-jährige Engländer folgerichtig: “Jeder weiß, wie schnell Teemu ist – das war gleich bei seinem ersten Auftritt im Ford Fiesta WRC zu erkennen”, so Millener. “Wir wollten unbedingt einen Weg finden, damit er weiter bei uns fahren kann. Für sein Programm haben wir WM-Rallyes ausgesucht, bei denen er und sein Fiesta WRC besonders wettbewerbsfähig sein dürften. Schade, dass Jarmo nicht mehr an Bord ist, doch Teemu hat in der kurzen Zeit an seiner Seite viel gelernt. Ich bin sicher, dass ihm das dieses Jahr zugutekommt. Auch Adrien hat uns vorige Saison beeindruckt. Wir freuen uns sehr, ihm wieder ein komplettes WRC2-Programm im Ford Fiesta Rally2 und einige Gastspiele im Fiesta WRC zu ermöglichen. Er soll Erfahrung bei so vielen Rallyes wie möglich sammeln, dabei die Performance des Fiesta Rally2 unter Beweis stellen und sich an den Kampf mit der Weltspitze herantasten”, unterstreicht Richard Millener und fügt hinzu: “Wir arbeiten weiter daran, Teemus Programm auszuweiten und zusätzliche Topleute zu holen, doch jedem muss klar sein, dass uns die Corona-Pandemie dies sehr schwer macht. Jetzt hoffen wie auf Licht am Ende des Tunnels. Ich weiß, dass jedes Mitglied unseres Teams weiterhin alles geben wird, damit wir 2021 die bestmöglichen Resultate erzielen.”

Gus Greensmith: “Für mich geht ein Kindheitstraum in Erfüllung”

Gus Greensmith kann seine erste volle Saison in einem World Rally Car kaum erwarten: “Ich bin sehr stolz, M-Sport Ford in der Rallye-WM zu vertreten. Damit geht ein Kindheitstraum in Erfüllung. Voriges Jahr haben wir einen Vorgeschmack darauf bekommen, was uns erwartet – jetzt fühlen wir uns bereit, alles hineinzuwerfen. Wir wollen das ganze Jahr lang Fortschritte erzielen, nicht nur fahrerisch, sondern auch in allen anderen Bereichen, die eine erfolgreiche Rallye-Karriere ausmachen.”

Teamkollege Teemu Suninen freut sich auf weitere Einsätze in der Topliga: “Es ist toll, dass ich auch dieses Jahr einen Fiesta WRC steuern darf”, bestätigt der Finne. “Wir kennen alle die schwierige Situation, daher möchte ich mich umso mehr beim Team für die Unterstützung und für die Chance bedanken, meine Fähigkeiten zeigen zu können. Wie viele Rallyes ich bestreiten kann, wird sich noch zeigen – ich arbeite jedenfalls hart daran, bei jedem Einsatz mein Bestes zu geben und gute Ergebnisse einzufahren. Dass mich Jarmo nicht mehr begleitet, ist natürlich sehr schade, aber wir wussten, dass unsere Partnerschaft irgendwann enden würde”, erklärt Suninen. “Ich habe in den vergangenen 18 Monaten so viel von ihm gelernt und wir haben auf Anhieb zusammen ein Spitzenergebnis geholt: Rang zwei in Sardinien 2019 ist immer noch meine beste Platzierung bei einem WM-Lauf. Ich danke Jarmo für alles und wünsche ihm viel Erfolg bei seinen neuen Aufgaben. Schön, dass er dem Sport, den er liebt, erhalten bleibt – wenn auch auf der anderen Seite des Schreibtischs.”

Hohe Ziele setzt sich Adrien Fourmaux in der WRC2-Kategorie: “2020 kamen wir einem Sieg mehrmals ganz nah und ich glaube, wir haben dieses Jahr alle Erfolgszutaten zusammen. Natürlich freue ich mich riesig auf einige Starts im World Rally Car. Ich möchte Wettbewerbsluft auf Toplevel schnuppern und jede Kleinigkeit verstehen, die einen in diesem Sport an die absolute Spitze führt. Eine neue Saison, ein neues Ziel und erneut eine großartige Chance für mich. Dafür danke ich Malcolm Wilson, Richard Millener und dem gesamten Team. Ich möchte die Erfahrungen dieses Jahr maximal umsetzen und um Topresultate in der WRC2 kämpfen.”

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Aachen mehr als 22.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung im Jahr 1925 haben die Ford-Werke mehr als 47 Millionen Fahrzeuge produziert. Weitere Presse-Informationen finden Sie unter http://www.media.ford.com.

Pressekontakt:

Hartwig Petersen
Ford-Werke GmbH
+49 (0) 221/90-17513
hpeter10@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Den Artikel teilen: Bereit für die “Monte”: M-Sport Ford startet mit drei Nachwuchstalenten in die Rallye-Weltmeisterschaft 2021

Sie lesen gerade: Bereit für die “Monte”: M-Sport Ford startet mit drei Nachwuchstalenten in die Rallye-Weltmeisterschaft 2021

Meist gelesen

In Witten holen wir ihren Schrott kostenlos ab mit Schrottabholung-NRW

Zum vereinbarten Zeitpunkt wird Ihr Schrott kostenlos abgeholt Schrott sammelt sich sowohl in privaten Haushalten als auch auf Baustellen und in Firmen permanent an. Schnell...

Der Autoankauf Baden Baden kauft neben fahrtüchtigen Gebrauchtwagen jeden Alters auch Unfallwagen sowie Gebrauchtwagen mit Getriebeschäden an

Eine einfache und seriöse Abwicklung werden in Baden Baden bei jedem Autoankauf garantiert Der Autoankauf Baden Baden kauft im gesamten Stadtgebiet Gebrauchtwagen aller Art zu...

Geofencing und Blockchain-Modell-Projektpräsentiert Ergebnisse

Köln (ots) Das im August vorletzten Jahres gestartete Modellprojekt zu Geofencing und Blockchain-Technologie ist erfolgreich beendet. Die neun Ford Transit Custom Plug-in-Hybrid* (PHEV) Kastenwagen...

Entsorgung von Schrott und Altmetall durch Schrottabholung Wuppertal

Der Schrottabholung Wuppertal bietet seinen Kunden bei der Schrottabholung das Rundum-Sorglos-Paket Sie ersticken förmlich in alten Elektrogeräten, Fahrrädern, die seit Jahren ersetzt wurden und alten...

Ob nun der Keller entrümpelt werden soll oder ein ganzes Unternehmen aufgelöst wird: Die kostenlose Schrottabholung Essen

Effiziente Energieeinsparung dank der wertvollen Arbeit der kostenlosen Schrottabholung Essen Das Abholen von Schrott entlastet nicht nur die Haushalte, sondern ebenso produzierende Unternehmen durch...